zurück
kern.GESUND / Ratgeber
SportimWinter 222987016 950x500 Tipps und Tricks Sport im Winter
©dusanpetkovic1/stock.adobe.com
Keine Ausreden mehr!

Tipps und Tricks: Sport im Winter

Draußen ist es kalt, dunkel und nass. Jetzt haben nur noch die wenigsten Lust auf Bewegung und Sport. Der Ruf der Couch ist oftmals lauter. Aber gerade im Winter tut Sport uns gut und es lohnt sich, den inneren Schweinehund zu besiegen.

Ajax loader Tipps und Tricks Sport im Winter

Gerade jetzt den inneren Schweinehund besiegen

Bewegung in der Kälte fördert das Immunsystem. Durch die Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen kommt der Kreislauf in Schwung und die Immunabwehr wird angeregt. Genauso hilft Sport im Winter auch dabei, Stresshormone abzubauen und Endorphine freizusetzen: Laufen Sie also gegen Ihren Winterblues an!

So überwinden Sie Ihren Schweinehund

  • Alleine ist das Aufraffen am schwersten. Verabreden Sie sich! So gibt es feste Termine und einen Trainingspartner lässt man ungern hängen
  • Haben Sie immer ein Ziel vor Augen – das motiviert am meisten. Denken Sie sich einen realistischen Trainingsplan aus: Zum Beispiel wie viel sie an Gewicht verlieren oder wie viele Kilometer Sie in einer halben Stunde schaffen wollen
  • Belohnen Sie sich ausgiebig, wenn Sie den inneren Schweinehund besiegt haben. Gönnen Sie sich zum Beispiel ein schönes warmes Bad nach dem Laufen

Das gibt es bei Sport im Winter zu beachten

  • Im Winter wird es früh dunkel und spät hell: machen Sie sich sichtbar durch zum Beispiel eine Kopflampe und Reflektoren an der Kleidung
  • Starten Sie nicht kalt: Wärmen Sie sich vorher auf. Zehn Minuten Gymnastikübungen sollten Sie dafür schon einplanen, so werden Sehnen und Muskeln geschmeidig
  • Durch die Nase atmen und nicht durch den Mund. Die Nasenschleimhäute wärmt die Luft auf und Sie werden sich nicht so schnell erkälten
  • Nach dem Training sofort ins Warme! Leicht angeschwitzt ist das Risiko hoch, dass Sie sich verkühlen
  • Ist es draußen weit unter 0 Grad, sollten Sie nicht mehr hart trainieren, um Ihre Lunge und die Atemwege zu schützen. Manchmal reicht auch ein schöner Spaziergang!

Weitere Artikel