zurück
kern.GESUND / AMEOS Klinika
Anzeige
DSC7194 KELLING 950x500 Aus zwei wird eins Praxen f r Pneumologie b ndeln Kr fte
Quelle: Kelling
Wenn die Luft wegbleibt

Aus zwei wird eins: Praxen für Pneumologie bündeln Kräfte

Luftnot macht Angst. Wer an Asthma, der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD, an Allergien, Lungenfibrose, Schlafapnoe, also nächtlichen Atemaussetzern, oder bösartigen Lungentumoren leidet, für den ist es wichtig, medizinisch exzellent betreut zu werden. Vor kurzem wurde deshalb ein Kompetenzzentrum für die Behandlung von Lungen- und Bronchialerkrankungen geschaffen: Im AMEOS Klinikum Am Bürgerpark Bremerhaven wurden die Kräfte gebündelt und aus zwei pneumologischen Praxen wurde eine. Dadurch können Patienten ab sofort an einem Standort sowohl stationär als auch ambulant versorgt werden.

„Wir sind so noch besser mit unseren Kollegen im Krankenhaus vernetzt. Davon profitieren auch unsere Patienten“, freut sich Lina Liem-Busch. Mit ihrer Kollegin Katja Thiele war sie in der Praxis in der Weißenburger Straße tätig, die nun geschlossen ist. Dafür bilden die beiden Spezialistinnen jetzt mit Dr. med. Joanna Hegenbarth das Ärztinnenteam der neuen Gemeinschaftspraxis für Pneumologie des MVZ Poliklinik Pneumologie in der Schiffdorfer Chaussee 29. Für die Räumlichkeiten wurde die ehemalige Kinderklinik im AMEOS Klinikum Am Bürgerpark Bremerhaven umfassend saniert und renoviert. Das Ergebnis: hell, großzügig und modern.

Ajax loader Aus zwei wird eins Praxen f r Pneumologie b ndeln Kr fte

der patient im mittelpunkt

„Wir gehen auf die individuellen Wünsche und Sorgen unserer Patienten ein. Nach umfassenden Untersuchungen schauen wir, was die optimale Behandlungsform ist. Das können eine inhalative Therapie, Medikamente, bei schwerem Asthma auch eine Antikörpertherapie, Sauerstoff oder eine Beatmungstherapie sein“, schildert Lina Liem-Busch.

AdobeStock magicmine 1024x663 Aus zwei wird eins Praxen f r Pneumologie b ndeln Kr fte
adobe.stock – magicmine

mehr lebensqualität schaffen

Für das sympathische Pneumologie-Team geht es auch darum, Unsicherheiten und Ängste zu nehmen, die richtigen Techniken beim Anwenden der inhalativen Therapie zu zeigen und zu erklären, was hinter den Krankheitssymptomen oder jeweiligen Diagnose steckt. Das Ziel: mehr Lebensqualität für den Patienten. Dazu gehört übrigens auch Bewegung – trotz andauernder Atemnot. „Gerade in der aktuellen Pandemiesituation beobachten wir, dass sich viele verschanzen. Wir möchten allen Mut machen, trotzdem aktiv zu sein und sich zu bewegen, ihrer Gesundheit zuliebe“, ermuntert Lina Liem-Busch noch, bevor sie sich dem nächsten Patienten zuwendet.

ameos.de/mvz-pneumologie-bhv

DSC7098 KELLING 683x1024 Aus zwei wird eins Praxen f r Pneumologie b ndeln Kr fte
Kelling

tipps, wenn die maske stresst

  • Ruhig tief ein- und ausatmen
  • Ablenken und auf Positives fokussieren
  • Die Maske als Fürsorge und Schutz für sich und andere akzeptieren


Weitere Artikel